Internationaler Gedenktag an die Opfer des Holocaust

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee befreit. Die Todesopfer allein in diesem KZ belaufen sich auf etwa 1,1 bis 1,5 Millionen Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle oder andere „Feinde des deutschen Volkskörpers“, wie es die Nazis ausdrücken würden. Der Holocaust, der Mord an 6 Millionen Juden, ist das wahrscheinlich schlimmste Ereignis in der Geschichte Deutschlands, in der Geschichte Europas und einer der größten Massenmorde der Weltgeschichte. Die verblendeten Anhänger Brauner Ideologie wettern noch heute gegen Juden und „anders Denkende“. Hass, Ausgrenzung und Antisemitismus haben in der heutigen Bundesrepublik jedoch keinen Platz mehr!

Es wird Zeit, Partei zu ergreifen und für ein tolerantes, friedliches und weltoffenes Miteinander zu kämpfen: Deshalb Mitglied der PdAD werden.

Schreibe einen Kommentar