Die Geschichte lehrt uns…

Am 26. Mai, also diesen Sonntag, ist Europawahl. Jeder wahlberechtigte Bürger und jede wahlberechtigte Bürgerin sind aufgerufen, an dieser Wahl teilzunehmen.

Europa ist unser Garant des Friedens, der Freiheit und der Sicherheit. Wenn Europa aufblüht, dann blühen auch die demokratischen Werte auf. Die rechten, autoritären und demokratiefeindlichen Kräfte sind in ganz Europa unterwegs und versuchen unsere demokratische Welt zu zerbrechen. Sie wollen unsere Zeitungen an russische Oligarchen verkaufen, sie wollen unsere Bevölkerung teilen, sie wollen den Hass wieder siegen lassen.

Nicht mit uns! Deswegen bitten wir Sie, am 26. Mai wählen zu gehen. Schon einmal hat sich Europa von der Demokratie abgewandt – am Ende dieser Entwicklung stand ein unbeschreiblich abscheulicher Massenmord, und ein Weltkrieg, der ein einziges Abschlachten darstellte.

In unserer Parteifarbe sind die Republiken / demokratischen Systeme gekennzeichnet. In rot die autoritären beziehungsweise diktatorischen Regime. Während 1919 in ganz Europa liberal-demokratische Systeme eingesetzt waren, so blieben kurz vor dem zweiten Weltkrieg nur die „gelernten Demokratien“ übrig – und überraschenderweise die Tschechoslowakei und Finnland.

Unsere Wahlempfehlungen:

Da wir an dieser Wahl nicht teilnehmen, sprechen wir für folgende Parteien eine Wahlempfehlung aus, und bitten Sie, sich mit den Programmen dieser Parteien auseinanderzusetzen – denn vielleicht passt eine von diesen zu Ihnen:

  • Demokratie in Europa
  • Die Linke
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • VOLT

Hinweis: Bis vor kurzem war auf dieser Seite eine Wahlempfehlung für Demokratie in Europa zu sehen. Durch die Partei „Glitzerkollektiv“ wurden wir auf Twitter über folgende Problematik in Kenntnis gesetzt: Ein großer Teil des Vorstands der Mutterorganisation DiEM25 unterstützt die als antisemitisch einzustufende BDS. Aufgrund dessen entziehen wir temporär Demokratie in Bewegung unsere Wahlempfehlung.

Schreibe einen Kommentar